Besuch in der Digitalwerkstatt: Digitale Technik begeistert auch Mädchen

Digitalisierung
Zwei Abgeordnete schauen sich kleine blaue Roboter an.„Roboter sind erstmal ganz dumm, denen muss man alles beibringen!" So das Fazit der Kinder nach dem ersten Tag in der HABA Digitalwerkstatt. Ein tolles Projekt von dem wir unbedingt mehr brauchen.

Wir Grüne im Bundestag finden: Die Digitalbranche muss dringend weiblicher werden. Weniger als ein Drittel weibliche Angestellte und ein Frauenanteil von nur rund elf Prozent bei Gründungen und Selbstständigen sind viel zu wenig. Deshalb haben wir das Thema zu einem Schwerpunkt im Zukunftslabor Digitalisierung gemacht. Auf der Frauenversammlung und dem Fachgespräch „Besser mit Frauen. Wir gestalten Digitalisierung“ haben wir bereits die Probleme des Frauenmangels in der Digitalisierung diskutiert und erste Vorschläge für eine weiblichere IT-Branche erarbeitet. Damit wir möglichst schnell mehr Frauen und Mädchen in Informatik-Vorlesungen, Forschungszentren und IT-Unternehmen sehen, ist es zentral, Mädchen früh für digitale Technik zu begeistern. Und genau das passiert in der Digitalwerkstatt.

Die Erfahrungen der Digitalwerkstatt zeigen uns, dass Technikaffinität nichts mit Junge oder Mädchen zu tun hat. Denn in jungen Jahren sind sie gleichermaßen neugierig auf Digitales und haben Spaß am Programmieren. Diese Neugier und Freude müssen wir fördern und erhalten. Genau das versucht Verena Pausder, Gründerin von Fox & Sheep mit den HABA Digitalwerkstätten zu leisten. Dort konnten wir uns persönlich davon überzeugen, dass das Interesse von Mädchen mit sechs oder sieben Jahren genauso groß ist, wie das von gleichaltrigen Jungs. Man kann aber leider derzeit zugucken, wie das Technikinteresse der Mädchen mit steigendem Alter sinkt. Sie werden einfach nicht mehr angesprochen, im Gegensetz zu den Jungs, auf die Technikspielzeug und Informatikwettbewerbe leider derzeit viel stärker zugeschnitten sind. Die Mädchen denken oft einfach nicht, dass sie auch  gemeint sind.

Das ist natürlich Quatsch – denn wir brauchen jedes Talent! Deshalb ist die frühe Ansprache der Mädchen so wichtig, wenn sie noch nicht von den Erwachsenen den Stereotyp „gelernt“ haben, dass digitale Technik eigentlich was fürs Jungs ist.

Autor_in