Alle Beiträge von Anton Hofreiter MdB

Autor

Fraktionsvorsitzender

Besuch in Chemnitz am 3. September 2018 – #wirsindmehr

Nach den rechtsextremen Ausschreitungen in Chemnitz – den Bildern von rechtsextremen Hooligans mit ausgestreckter rechter Hand, an deren Seite ungeniert die als Biedermänner getarnten Hetzer der AfD und andere demokratiefeindliche Akteure  –  habe ich mich entschlossen, selbst nach Sachsen zu fahren und mir vor Ort ein Bild zu machen. Im Vorfeld des großen #wirsindmehr Konzerts am 3. September 2018 habe ich mich mit dem sächsischen Flüchtlingsrat und der Opferberatung für Betroffene von rechtsmotivierter und rassistischer Gewalt getroffen und über die aktuelle Situation in Chemnitz ausgetauscht.

Zukunftslabor „Rettung der natürlichen Lebensgrundlagen“

Im Rahmen des Zukunftslabors Rettung der natürlichen Lebensgrundlagen möchten wir ein Forum schaffen, um das Verhältnis von Umwelt und Technik in Teilen neu zu vermessen. Warum? Wir leben in einer Zeit gigantischer technologischer Umbrüche – in der Landwirtschaft, im Klimaschutz, in der Kreislaufwirtschaft, in der Antriebstechnik und vielen anderen Feldern. Es kommen spannende Debatten auf uns zu, für die wir uns rechtzeitig aufstellen müssen.

Zukunftslabor „Gerechte Globalisierung“

Die internationale Handelspolitik steht vor neuen Herausforderungen. Unser Ziel ist eine Globalisierung von der möglichst viele Menschen profitieren, wo Unternehmen dort ihre Steuern bezahlen, wo sie öffentliche Leistungen in Anspruch nehmen, die Klima und Umwelt schützt – kurz: Wir wollen das Heft des Handelns wieder in die Hände der Politik geben.

Zukunftslabor „Herausforderungen für die Demokratie“

Demokratie und Rechtsstaat sind nicht selbstverständlich. Momentan erleben wir, wie Rechtspopulisten, Nationalisten und Neonazis die liberale Demokratie überall in Europa und den USA mit gnadenloser Heftigkeit und einigem Erfolg angreifen. Wie das Vertrauen bröckelt. Wie Konsense über Gleichberechtigung, Vielfalt oder Erinnerungskultur und Grundrechte wie Freie Rede und Gleichheit wieder aufbrechen. Und das Gift wirkt schnell. Für uns ist daher klar: wir müssen engagierter denn je für die liberale Demokratie kämpfen und sie stärken – politisch, institutionell und gesellschaftlich.