Zugeordnete Einträge: Herausforderungen für die Demokratie

Besuch in Chemnitz am 3. September 2018 – #wirsindmehr

Nach den rechtsextremen Ausschreitungen in Chemnitz – den Bildern von rechtsextremen Hooligans mit ausgestreckter rechter Hand, an deren Seite ungeniert die als Biedermänner getarnten Hetzer der AfD und andere demokratiefeindliche Akteure  –  habe ich mich entschlossen, selbst nach Sachsen zu fahren und mir vor Ort ein Bild zu machen. Im Vorfeld des großen #wirsindmehr Konzerts am 3. September 2018 habe ich mich mit dem sächsischen Flüchtlingsrat und der Opferberatung für Betroffene von rechtsmotivierter und rassistischer Gewalt getroffen und über die aktuelle Situation in Chemnitz ausgetauscht.

Zukunftslabor „Herausforderungen für die Demokratie“

Demokratie und Rechtsstaat sind nicht selbstverständlich. Momentan erleben wir, wie Rechtspopulisten, Nationalisten und Neonazis die liberale Demokratie überall in Europa und den USA mit gnadenloser Heftigkeit und einigem Erfolg angreifen. Wie das Vertrauen bröckelt. Wie Konsense über Gleichberechtigung, Vielfalt oder Erinnerungskultur und Grundrechte wie Freie Rede und Gleichheit wieder aufbrechen. Und das Gift wirkt schnell. Für uns ist daher klar: wir müssen engagierter denn je für die liberale Demokratie kämpfen und sie stärken – politisch, institutionell und gesellschaftlich.

Strategien gegen den Rechtsruck

Illustration: blauer Pfeil, im Hintergrund Umrisse von Menschen

Im Rahmen dieses Zukunftslabors wollen wir die aktuellen Herausforderungen für die Demokratie genauer beleuchten. Ein Patentrezept gegen den erstarkenden Rechtspopulismus und Rechtsextremismus, gegen die Diskursverschiebung nach rechts und die zunehmende Hetze und Verrohung hat noch niemand parat. Deshalb lohnt es sich, weiter zu suchen, weiter zu denken, was Rechtspopulisten stark macht. Warum sie in vielen Ländern der westlichen Welt auf dem Vormarsch sind, warum es ihnen möglich ist, verschiedene Gesellschaftsschichten für ihre antiliberale Agenda zu gewinnen?